Unterricht und Dozenten

Neben wöchentlich stattfindendem Einzelunterricht umfasst das Studium:


  • interne und öffentliche Klassenvorspiele

  • extra Vorspiele zur Probespielvorbereitung in großen Räumen

  • ständiger Unterricht auf den Nebeninstrumenten (Bass- und Es-Klarinette)

  • Kammermusikkurse mit externen professionellen Ensembles (z. B. Quatuor Ebène, ARD-Sieger 2004)

  • Gastkurse namhafter externer Dozenten wie z.B.:

      • Prof. Hans Klaus, Detmold (2003-2005/2010/2011/2020)

      • Prof. Martin Spangenberg, Weimar (2007/2008)

      • Prof. François Benda, Berlin (2009)

      • Prof. Masaharu Yamamoto, Tokio (2009)

      • Reto Bieri (2009)

      • Sharon Kam (2017)

      • Hanstoni Kaufmann - Blattbau (2018)

      • Prof. Thomas Lindhorst, Detmold (2019)

      • Robert Oberaigner (Historische Klarinetten)

  • Bläserkammermusik, Bläserrepertoirespiel

  • Stuttgarter Bläserakademie - Studenten spielen mit Professoren

  • Projekte mit dem Hochschulsinfonieorchester

  • Hochschuloper im Wilhelma-Theater

Dozenten der Klarinettenklasse

Gunter Pönisch

Gunter Pönisch, geboren 1969 in Chemnitz, absolvierte nach abgeschlossener Berufsausbildung sein Musikstudium bei Prof. H. D. Klaus an der Musikhochschule Detmold. Seit 1995 am Staatsorchester Stuttgart, zunächst als Aushilfe Soloklarinette anschließend als Baßklarinettist. 1998 Künstlerische Reifeprüfung an der MH Detmold. Seit 2000 Lehrbeauftragter an der HS für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.

Stefan Jank

Stefan Jank, Jahrgang 1980, studierte in Augsburg und München, Abschluß bei Norbert Kaiser in Stuttgart. Sein Weg führte ihn über das Theater der Stadt Lübeck ans Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen, wo er zwei Jahre als Soloklarinettist tätig war, bevor er in gleicher Position zum Staatsorchester Stuttgart wechselte.

Frank Bunselmeyer

Frank Bunselmeyer, 1971 in Bielefeld geboren. Studium an der Musikhochschule Detmold bei Hans-Dietrich Klaus.1996-1999 Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie sowie u.a. Gast beim Staatstheater Karlsruhe, dem Museumsorchester Frankfurt, bei den Bamberger Sinfonikern und dem Staatsorchester Stuttgart, dort von 2001 bis 2005 als Soloklarinettist. 2005 Engagement bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, 2009 abermals Wechsel zum Staatsorchester, wo er nun die Stelle des Es-Klarinettisten innehat. Tritt regelmäßig als Kammermusikpartner in verschiedenen Besetzungen auf, u.a. im Littmann-Bläserquintett.